Anwendungen (Überblick)

 

Entfeuchtung, Heizung, Kühlung

Warmluftkollektoren, verkürzt auch Luftkollektoren genannt, können zur Belüftung und Raumluftentfeuchtung ebenso eingesetzt werden wie zur solar unterstützten Beheizung Ihres Hauses. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen Schritt für Schritt die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten vorstellen.

  • Belüftung und Raumluftentfeuchtung (mit einem Frischluftkollektor)

Nicht ständig genutzte Räume oder Häuser können mit Luftkollektoren trocken gehalten und temperiert werden. Diese Anwendung eignet sich auch für Hallen, Werkstätten, Ferienhäuser, Berghütten, Garagen, Gartenhäuser, Wohnmobile, Caravans, etc.. mehr >>>

  • Solare Heizungsunterstützung (mit einem Frischluftkollektor)

Dimensioniert man die Kollektorfläche etwas größer, kann durch den Luftkollektor über die Belüftung und Raumluftenfeuchtung hinaus die bestehende Heizung unterstützt werden. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung werden so konventionelle Energieträger wie Heizöl oder Erdgas durch die Sonnenenergie ersetzt.  >>> mehr

  • Solarunterstützte Warmluftheizung (mit einem Umluftkollektor)

In diesem Fall wird dem Raum oder dem Gebäude Luft entnommen, im Kollektor erwärmt und zurück in den Raum oder in das Gebäude geblasen. Um Zeiten mit wenig Einstrahlung zu überbrücken, wird eine Zusatzheizung (z.B. Holzofen, Wärmepumpe) benötigt. >>> mehr

  • Optimierte, solar unterstützte Warmluftheizung

Die vorher beschriebene Warmluftheizung wird um einen Wärmespeicher wie z.B. einen Festbettspeicher erweitert.  >>> mehr

  • Solarunterstützte Warmluftheizung und Kühlung

Bei größeren Gebäuden oder Hallen kann es sinnvoll sein, die solarunterstützte Warmluftheizung so zu ergänzen, dass die warme Luft im Sommer zur Kälteerzeugung verwendet werden kann. So können Sie das Warmluftverteil-System im Sommer auch zur Kühlung Ihres Objekts verwenden.

 

Trocknung

Ein Verfahren zur Trocknung von Gütern ist die so genannte Warmlufttrocknung. Dabei überstreicht warme Luft das zu trocknende Gut. Diesem wird dabei Wasser entzogen. Die warme Luft kann durch Luftkollektoren erzeugt werden.

Eine weitere Möglichkeit der Trocknung bei größeren Anlage ist, der Luft mittels eines Feststoffes (z.B. Silikagel) Wasser zu entziehen. Mit der nun trockenen, aber „kalten“ Luft wird das Gut besonders schonend getrocknet. Der Feststoff wird mit solar erwärmter Luft getrocknet.

Weitere Inhormationen >>> hier.

energie + innovation hat Lösungen von der Kleinanlage für den Garten bis zur kommerziellen Trocknungsanlage. Fragen Sie nach.